Logo
Vpravo
 
Nic
Meniny ma Hugo.
Streda, 1. Apríl 2020, 18:39
Nic

Tatraportal  Nic


Sprache
Slovensky English Deutsch






Kocka  Wagen Beschreibungen


Tatra 72
1933-1936
hergestellt: 328 Stück
Tatra 72 knüpfte an den sehr erfolgreichen Tatra 26/30 an. Im Jahr 1932 wurde T26 nach Hinweisen aus der Armee umkonstruiert worden, verstärkt, mit einem leistungsfähigeren Motor T52 ausgestattet. Gegenüber seinem Vormodell verfügte T72 mit mehr Kraft und auch weitere Verbesserungen trugen zu besseren Fahreigenschaften des Wagens im Gelände bei. T72 wurde im Laufe der Zeit eines der zuverlässigsten Autos unserer Armee. Der T72 wurde auch unter Lizenz in Frankreich bei Lorraine-Dietrich gebaut.
Am Fahrgestell des Tatra 72 entstand auch ein gepanzerter Schützenwagen Ausf. 30 mit einem Maschinengeschütz im drehbaren Schützenturm. Es hat sich bis heute kein einziger Wagen dieses Typs erhalten, eine Nachbildung davon nimmt an verschiedenen militär-historischen Veranstaltungen teil.
Der Tatra 72 bewährte sich ebenfalls ausgezeichnet als ein Wagen für Entdeckungsreisenb; bestimmt kennen Sie den Biologen und Forschungsreisenden Dr. Jiri Baum.
Motor
Der Motor des Tatra 52, luftgekühlter Vierzylinderottomotor mit Motorblock aus Aluminiumguss.
BezeichnungTatra 52
TypViertakt Ottomotor
KühlungZwangs-Luft gekühlt, unterstützt durch einen absaugenden Ventilator der am Schwungrad befestigt war
Zylinderzahl4 gegeneinander angeordnete Zylinder (Boxer)
Bohrung x Hub80 x 95 mm
Hubraum1911 cm3
ZündungAkkumulatorzündung 12 V, Bosch nebo Scintilla
Zündfolge1-2-3-4
SteuerungOHV
Kompression4.9:1
VergaserZenith 30T (oder U30) oben auf dem Motor angebracht, mit den Zylindern mittels schräge Saugröhre verbunden
Leistung22 kW bei 3000 Umdrehungen /Min.
SchmierungDruckumlaufschmierung mit Pumpe
Anlasserelektrisch, 12 V
VerbrauchBenzin: 18-20 l / 100 km, Öl: 0.2 l / 100 km
Oelfüllung5 l
Fahrgestell
Eine Antriebswelle wurde im Zentralrohr geführt. Motor vorne am Zentralrohr angeschraubt, hinten das Differential.
Vorderachsesteif, gefedert mittels Querblattfeder getragen vom Leichtmetall-Motorblock, hydraulische Stossdämpfer.
Hinterachsejede besteht aus zwei unabhängigen Pendelhalbachsen, gefedert mittels halbelliptischen Längsblattfedern (Wippe). Die Halbachsen sind auch mittels Stabstabilisatoren an die Enden des gemeinsamen Gehäuses beider Differentiale befestigt
RäderStahlfelgen, 18", Militärversion 20"
Reifen5.50 x 18", Militärversion 6.5. x 20"
AntriebHinterachsen, Differentiale mit Sperren
Lenkungmechanische Schnecklenkung
BremsenFahrbremse: hydraulische, wirkt auf die Trommel aller Räder
Feststellbremse: mechanisch, wirkt auf die Trommel der Hinterräder
Spurbreite vorn1300 mm
Spurbreite hinten1300 mm, oder 1692 mm
Achsabstand2200+920 mm bis 2900+920 mm
Bodenfreiheit220 mm
Fahrgestell-Gewicht908 kg
Getriebe
Das Getriebegehäuse aus Leichtmetall, vorne am Motorblock , hinten am Zentralrohr angeschraubt.
Getriebe4+1
zuschaltbarzweistufig, befindet sich im gleichen Gehäuse mit den hinteren Differentialen zusammen
Kupplungmechanische Fünfscheiben Trockenkupplung
Karosserie
Leichter Geländewagen mit ausgezeichneten Fahreigenschaften. Geliefert wurden Militärspähfahrzeuge verschiedener Ausführungen (Laster-, Kastenwagen) Feuerwehr- und Beleuchtungswagen und andere mehr. Die verkürzte Version mit einem Achsenabstand vom 2200+920mm hatten ihre Reserveräder seitlich hinter der Motorhaube angebracht - sie dienten auch als Auffahrräder.
elektrische Anlage12V, Bosch
Nutzlast1500
Bereitschaftsgewicht1300 - 1400 kg, je nach Ausführung
Höchstgeschwindigkeit60-70 km.h-1
Fotogalerie
Historische Aufnahmen

Expeditionsmodell Tatra 72 Dr. Baum

Etwas zur Verwirrung - dieser Bus hat ein Fahrgestell des Tatra 72, so dass er wie ein Tatra 82 aussieht. Von Bedeutung ist aber, dass er Vierlochfelgen hatte, hingegen der robustere T82 hatte Sechslochfelgen. Die Karosserieteile wurden damals angeblich nicht typisiert; ein Kunde bekam das Fahrgestell das er wollte und darauf die Karosserie die er wollte.

Erhaltene Exemplare
Dieser Tatra 72 befindet sich im Veteranmuseum Bitov. Laut einer Mitteilung des Museumsbesitzers handelt es sich um das verkürzte Modell, das für die chinesische Armee bestimmt war.

Im Technischen Museum Tatra Koprivnice ist ein Original Tatra 72 zu sehen.

Panzerwagen Ausf. 30 mit Fahrgestell des Tatra 72
Modell
Das Modell steht noch nicht zur Verfügung.